Projekt Grabowsee

Bericht Projekt Grabwosee


Tag 1
am 21,07,2017 um 13:30 sind wir an dem Gelände des Projektes grabwosee angekommen
wir wurden herzlich vom Ghosthunter Team Explorer Team und die anderen Teams in Empfang genommen
Micha der Leader vom Team Ghosthunter Explorer Team erklärte uns die regeln die wir uns zu Herzen genommen haben aber für uns natürlich selbstverständlich waren.

Nach der Belehrung fingen wir an unser zelt auf dem Gelände aufzuschlagen, und etwas Kleines zu essen, um wieder bei Kräften zu kommen.
Danach entschlossen wir uns eine Foto Tour zu machen, um uns ein Eindruck und die Hotspots von diesen überfälligen Gelände zu holen. Die Foto Tour dauerte ca. 4 stunden.


Wir gingen den zu der Base, wo sich die anderen Team´s die schon anwesend waren befanden.
Wir Halfen ein paar Team´s bei dem Aufbau der überwachungs- Kameras, die wir natürlich gern geholfen haben. Nach dem Aufbau der überwachungs- Kameras gab es noch eine letzte Besprechung und eine kleine rede von Micha der Leader vom ghosthunter Explorer Team, wo er alle nochmal die regeln erklärte und uns auf eine Karte hinwies, wo das Gelände zu sehen war und wir mit dem jeweiligen Team Logo drauf legen sollen, wo wir eine Untersuchung machen (um Verwirrung und Störungen zu vermeiden).
Wir legten unser Logo auf unseren ersten Hotspot, der Leichenraum. Wir überprüften nochmal unsere Geräte und gingen runter in den Keller zum Leichenraum. Da bauten wir unseren MoveTest sowie unsere Kameras auf und fingen mit der Arbeit an.
David.K  : Diktiergerät
David.W : Wärmebild Kamera
Susanne : Foto-kamera / Diktiergerät
Marco : Foto--kamera

(Text folgt nach Auswertung)

Nach ca. eine Stunde gingen wir wieder zurück zur Base und beschlossen zusammen mit dem ghosthunter Explorer Team gemeinsam eine Untersuchung zu machen. Wir gingen zusammen in den sogenannten trackt wo wir unsere Logos drauf gelegt haben auf der Karte. Wir beschlossen in ein Raum ein move Test aufzubauen, wo ein Mitglied der ghosthunter Explorer Team ein komisches Gefühl hatte, nach dem aufbau versammelten wir uns wieder im Flur, schalteten die Fotokamera´s  aus, und haben kein Ton mehr gesagt und haben versucht die Umgebung auf uns wirken zu lassen dabei bemerken wir Kälte quellen und hörten schritte. Nach ungefähr 5 Minuten wechselten alle in dem aktiven modus, der wie folgt war:


New Generation Ghoshunter
David.K : Diktiergerät
David.W : Video-Kamera
Susanne : Foto-Kamera
Marco : Foto-kamera


Ghosthunter Explorer Team:


Micha: Diktiergerät/ Video- Kamera
Peps: Diktiergerät und Foto- Kamera
Sonja: Foto und Video- Kamera
Celina: Foto-Kamera


Wir beginnen, David K , Micha und Peps stelten mit dem Diktiergerät fragen. David W., Sonja Geräusche aus einem Raum bemerkt.  Marco und David K. gingen zu den besagten raum, um zu gucken, ob da was Auffälliges zu sehen war, aber wir fanden keine Zufälligkeiten die , die schritte erklären könnten. Nach 10–15 Minuten haben wir uns entschlossen, dass wir zwei Gruppen bilden die wie folgt waren.
1 Gruppe
Sonja ( GET)
Susanne (NGGH)
Peps (GET)
Celina (GET)


2 Gruppe
Micha (GET)
David K.  (NGGH)
Marco  (NGGH)
David W.  (NGGH)

Die erste Gruppe blieen in den Flur und die zweite Gruppe stellten sich in dem Treppen Gang, wo David K. sich auf der Treppe setze und ein paar fragen stellte. Marco und David W. machten  derzeit Fotos bzw. Videos. Nach ca. 4–5 Minuten machte Micha mit dem fragen stellen weiter. Wo er auch auf Russisch Fragen stellte und neben bei filmte er die Umgebung nach Auffälligkeiten.
Die erste Gruppe machten ebenfalls mit dem fragen stellen und fotografieren sowie filmen weiter, bis wir alle entschlossen wieder zurück zur Base gehen. Wir bauten unseren Move Test hab und gingen geschlossen zur Base.

Um 4:30 beschlossen wir langsam aufzuhören wir packten unsere Geräte ins Auto, verabschiedeten und von den jeweiligen Teams die nicht auf dem Gelände Übernachtet hatten.


Tag 2


Um 8:00 war den die Nacht zu Ende und beschlossen auf zu stehen, um sich in der base mit dem anderen team´s zu treffen, die auf dem gelände übernachtet haben, wir unterhielten uns über die Erlebnisse der letzten Nacht und wartet das alle teams, die auf dem gelände geschlafen haben da waren.


so gegen 10:45 führen wir zum Gemeinschaft´s essen zu dem resturante (resturante am See) wo wir uns für die nächste Nacht stärkten.
Nach ca. 4 stunden fuhrten wir wieder auf das Gelände Grabowsee und machten eine 2te foto tour durch das gelände, die ca 2-3 stunden dauerte, danach helften wir Pe-Chris mit dem Aufbau der überwachungs- Kamera in das Gebäude wo das Ghosthunter Explorer  und unser Team ermittelten.  Wir bauten seine überwachungs- Kameras in dem Treppen Flur auf David K.  ging runter, um die überwachungs- Kamera in die gewünschte Position zu bringen oben bemerkte Pe-Chris eine Gestalt die hinten in  einen Raum raus geguckt hatte unser David W. hatte die gestrahlt  ebendfals bemerkt und gingen beide zusammen in den Raum um nach Zufälligkeiten zu suchen (mehr davon bei Pe-chris dann).


23:00 beschlossen alle 9 Team´s eine Simulation in dem Operation´s trackt zu. Machen dabei stellten sich der Jörg vom Ghosthunter Team Ruhrpott als Patient,sowie frank ebendfalls vom Ghosthunter Team Ruhrpott (Assistent) und die Anja ( Lost Voices )die sich als Krankenschwester ausgegeben hat (Video folgt von der Simulation).


Die Simulation wurde so gespielt das der Jörg eine schwere Verletzung am Bein hat und der Frank und die Anja ihn behandeln sollte, aber das Problem da war das, das Schmerzmittel aus gegangen ist und sie nicht mehr weiter wissen, so das sie ein Arzt gerufen haben (in der Hoffnung das einer kommt) aber mehr dazu wird bald in ein kleines Video zu sehen sein.


Bemerkung:


Bei der Simulation fing die Celina vom ghosthunter Team Explorer an zu weinen, sie wurde zurück zur Base gebracht. die Information die sie ein Team Mitglied von ghosthunter Explorer Team gab, waren später für uns auch wichtig zu Bemerkung wir haben sie Nicht gefragt was passiert sei.

ca. 1:00 gingen wir dann in ein trackt der für uns auch am Tag interessant war wir beschlossen unseren move Test in ein großen Raum zu stellen, was früher mal das Schwimmbad gewesen sein müsste auf und stellen unseren Kameras auf und fingen an dabei. sagte ich, das ich unseren laptop auf ein kleinen tisch stellen werde, Susanne bemerkte in Nachbar Raum eine Weibliche stimme die nein sagen tut (Auswertung warten) da fingen wir wie folgt an.

 


David K.: Diktiergerät
David W.: Film Kamera
Susanne :Foto--kamera
Marco: Fotokamera


Wir stellten unsere Fragen und machen Foto´s aber uns ist NOCH nicht auffälliges aufgefallen,
so fragte ich die anderen Team Kollegen ob es okey wäre in Flur weiter zu machen, wo jeder zu stimmte ich bewegte mich mit Marco von der Gewaltligen Position weg wobei Susanne bemerkte, dass ein Schatten der in der hocke Stellung war, auf der Kamera zu sehen sei. Wir überprüften, ob es vielleicht einer von uns gewesen sei, aber wir konnten uns den Schatten nicht erklären. David K.  ging dan zu der besagten stelle, um Zufälligkeiten zu suchen und wo er genau an der Stelle stand stellten sich alle haare bei David K. auf. Er ruft den anderen David zu sich, um zu sehen, ob er das gleiche fühlt und David W. bestätigte, dass er eine klare Kälte Quelle spürt.  Susanne bemerkte auf ihrer Kamera auf einmal das der David W auf der Kamera immer verschwommen zu sehen wahr. Wir stellen uns in verschiedene Positionen wechselten die Seiten aber egal was wir machen David W. blieb verschwommen und David K. blieb klar
David W. beging auf einmal am ganzen Körper zu zittern so wie zu krampfen David K. beruhigte ihn aber er zitterte und krampfte weiter. Ich ging zu dem move Test und bat das er zu mir am move Test kommen solle um sich hier bemerkbar zu machen.
Susanne bemerkte auf einmal auf der Kamera das eine gestallt hinter David w. stehen tut und über seine schulter guckte.  Susanne hatte auf einmal schmerzen am gesamten Körper und fing an zu weinen David K.  setzte David W. neben Susanne und richtete das gesamte licht was sie mit hatten auf Susanne und  David W. David K. und Marco gingen schnell zu base zurück, um Hilfe zu holen. Viele andere Team Mitglieder kamen zur Hilfe und holten Susanne und David W. raus.
Die anderen Helfer versuchte ich zu erklären was passiert ist und versuchten uns es zu erklären wir beschlossen alle zurück zur Base zu gehen um Susanne und David  zu beruhigen und nochmals zu fragen was passiert sei.
Bericht von susanne:
Wir sind alle 4 in den Raum gegangen und haben soweit alles aufgebaut. Denn haben wir mit der  PUbegonnen .Ich habe die Kamera gehabt und den kompletten movetest sowie mein Teamkollege David W. drauf gesehen. Nach einer halben Stunde hatten wir uns beschlossen den Raum zu verlassen. Aber dann habe ich einen Schatten hocken sehen. Wir haben das aber versucht zu widerlegen, Aber alles was wir versucht haben, wir haben das nicht nochmal so hin bekommen. Nach einigen Minuten sagte David W. das es ihm komisch sei, als ob jemand um ihn herum läuft. Ich habe Bilder gemacht und David K. ist denn zu David W. hin gelaufen und auf die kamera, die ich hatte. War David K. klar zu erkennen und David W. nur verschwommen und wo David K wieder zu sein platz gelaufen ist habe ich hinter David W. ein Mädchen gesehen und auf einmal hatte ich am ganzen Körper schmerzen. Sie hatte über Davids W. seine schulter geschaut. Das Mädchen hatte lange schwarze haare. Ich habe denn angefangen zu weinen. David K. und Marco hatten denn Kollegen geholt und sie haben mich und David W. denn raus gebracht und sicher zur Base. David W. war auch extrem geschockt durch die Situation. Da wir es so krass noch nie erlebt haben. Aber wie sagt man so schön. Man lernt nie aus.

Bericht von David W.
Ich hatte die fullspecktrum Video Kamera und habe damit unseren movie-test so wie meine Kollegen gefilmt Susanne sagte dann auf einmal das sie ein Schatten gesehen hat und David K.  ist dann zu der besagten Stelle gegangen und hat mich gerufen, ob ich hier irgendwas ungewöhnliches merke und ich fühle sehr starke ungewöhnliche Kälte und dann ist David zum move-test gelaufen und hat weiter Fragen gestellt ich wollte ebenfalls zur Kamera zurück und dann habe ich eine kalte Wand gespürt und ich konnte auf einmal nicht mehr weiter laufen mir Kamm es so vor als jemand oder etwas um mich herumgelaufen ist auf einmal fing ich ohne gründe an zu krampfen und ich könnte mich nicht mehr bewegen David ist den zu mir gekommen und hat mich gut zu gesprochen das ich keine Angst haben brauch weil sie mir nix tun können und dann hat Susanne auf einmal angefangen zu weinen mehr weiß ich leider nicht mehr weil ich wie ein Film riss habe….

Nach dem befragen ist uns aufgefallen das die Celina vom ghosthunter Explorer Team an der besagten Simulation genau dieses Mädchen gesehen und auch diese schmerzen gefühlt hat somit konnten wir eindeutig bestätigen das was Susanne in diesen Raum passiert ist.
In der zeit wo wir Susanne und David W. befragten hatte Jörg und Frank vom ghosthunter Team Rohrpott sich entschlossen unsere Geräte zu holen die immer noch in dem besagten Raum lagen Jörg bemerkte das jemand sein Namen rufen hat und geschubst wurde Frank sagte aber das er sein Namen nicht gerufen hat und ihn auch nicht geschubst hat.
4:30 beschlossen wir alle zusammen zu packen und das Projekt grabowsee zu beenden, weil der schlaf mangel und die Müdigkeit in den Knochen gesiegt haben. Wir helfen bei dem Abbau der Base und räumten noch ein wenig auf wir verabschiedenden uns bei den Team´s die, die heimfahrt angetreten sind, und wüschten ihnen eine gute und sichere fahrt. ca. 6:00 Uhr gingen wir dann in unseren zelt und versuchten zu schlafen was aber nicht möglich war durch die Erlebnisse der Untersuchung.  9:00 beschlossen wir an der Base auf das ghosthunter Explorer Team und pe Chris zu warten die dann so gegen 10:00 da waren wir unterhalten uns noch ein wenig und verabschiedeten uns auch und bauten unser zelt hab und treteten auch  ebendfals die heimfahrt an.

Fazit
- Für uns war das Projekt grabowsee ein großer Erfolg, mit vielen Ergebnisse sowie viele persönliche Erfahrungen
-die Zusammenarbeit mit anderen Teams war für uns sehr lehrreich und haben vieles mit auf dem Weg mit genommen an Erfahrungen
-leider konnten nicht wir nicht mit alle Teams zusammenarbeiten aber da findet sich auf jedenfalls noch Möglichkeiten
-für eine Fortsetzung für Projekt grabowsee würden wir uns sehr freuen und würden auf jedenfalls wieder dabei sein
-9 teams auf ein gelände ist auf jedenfall zu meister wichtig ist nur die absprach der rest läuft von alle
-durch absprachen mit eineren teams haben wir beschlossen das Grabowsee auf jedenfalls ein dort ist, wo es Paranormale Phänomene gibt.
-
ein großes Dankeschön geht auch an die anderen 8 Teams mit den wir super ausgekommen sind und auch sehr viel gelacht haben und es sich wieder bestätigt hat ein Projekt mit so vielen Teams ist Machtbar











































 









weitere bilder findet ihr auf unsere Facebook seite



www.facebook.com/pg/NewGenerationGhosthunter/community/