Banshee

Die Banshee

der in Irland, Schottland und Britannien bekannte Mythos der Banshee! - die bekannte Todesfee, als Banshee bekannt, bedeutet übersetzt so viel wie "Frau der Feen" oder Bean Sidhe Übernatürliche Frau. Diese Erscheinung ist fast schon seit Anfang des irisch-keltischen Volksglauben dort verwurzelt. Banshees sind weibliche Geister, die zu ihren Lebzeiten dem Volk der Feen zugehörig waren, die aber nicht dem Guten, wie man es aus Sagen von Feen kennt, sondern dem bösen zugewandt waren. Aus diesem Grund wurden sie dazu verdammt, nach ihrem Ableben ein Leben als Banshee zuführen.

Über ihr Äußeres ist man sich nicht so einig. Die einen sagen sie sei sehr alt und gezeichnet von der Zeit. Andere wiederum beschreiben sie als eine junge und hübsche Frau. In einen jedoch sind sich viele einig: ihr Haar soll schwarz sein und sie ist in ein grünes Kleid gehüllt welches mit einem grauen Umhang versehen ist. Durch ihr ständiges weinen sollen ihre Augen in feuerrot erscheinen.
Die Legende besagt, wenn man ihre fürchterliche Schreien und ihr Weinen vernimmt, wird in der Familie, vor dessen Haus die Banshee heult, noch in derselben Nacht, ein Familienmitglied sterben. Auch wird in alten Sagen davor gewarnt, sollte man die Banshee einmal sehen. Es soll darauf geachtet werden dass sie dich nicht sieht, denn sonst wärst auch du dem Tode geweiht.
Banshees soll es in einer großen Vielzahl geben. Auch sollen sie über eine Königin haben namens Aine verfügen, die die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg begleitet, aber auch schützt, auf ihrer Reise in die Unterwelt.